Herde oben alle  2015 1000T

Heute 9

Gestern 6

Woche 38

Monat 46

Insgesamt 1428

Aktuell sind ein Gast und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions


   

 

    Wir sind sehr stolz auf BMS Docs IndianHunter,

    der am 10.9.2016 bei der PHCG Körung ,

    Körsieger und Prämienhengst wurde. Gratulation

   an die Besitzer, Martina und Rudi Fortwängler.

 

    0 Hunter Körung ganz web geli sieger1 0 Hunter Körung Kopf  


 

                         Wieder zu Hause BMS Indian Sonseeahray

                                     Herzlich wilkommen !!

 

 

                Sonny 2016 Platz Sonny Kopf Sonny 2016 hinten

              

 


 

                       Lovin Hollywood Magic ist tragend für Ende März 2017 von

          BMS Docs IndianHunter für ein black oder smoky black

          tobiano Fohlen 100% TO/TO homozygot tobiano und

          eine 50% Wahrscheinlichkeit auf E/E ohne Rotfaktor.

                      Mit gutem Halter und Performance Pedigree.

          Wir freuen uns sehr!

                     

               Holly Juni 2016 2 Hunter 2016 Ultraschall Holly 2016

 

 


 

 

         


                                     

                        Informationen für unsere Züchter ( Hengsthalter, Stutenbesitzer)

 Wir möchten noch mal darauf hinweisen, dass jeder Züchter verpflichtet ist gewisse

 Regeln einzuhalten. Bitte Beachten Sie!

 Jeder Hengsthalter muss bis 30.11 eines Kalenderjahres eine Kopie des Stallion Breeding

 Reports an das Zuchtbüro senden. Für jede bedeckte Stute muss ein Deckschein in

 dreifacher  Ausführung erstellt werden. www.phcg.de - Dokumente von A-Z,

 10. Deckschein. Seite 1 verbleibt beim Hengsthalter, Seite 2 und 3  werden dann dem

 Stutenbesitzer unterschrieben ausgehändigt. Seite 2 verbleibt beim Stutenbesitzer,

 der dann Seite 3 komplett ausgefüllt nach dem Abfohlen ( maximal bis zum 28 Tag

 danach) an das Sevicebüro sendet.

 Ihr Hengst muss wenn er im Deckeinsatz steht eine EQP mit Zuchtbescheinigung haben.

 Wir haben im Moment noch die Möglichkeit der Umwandlung. Für diese Wandlung

 benötigen wir DNA von dem Pferd dessen Pass zu Wandeln ist, sowie dessen Eltern-

 tieren. In der Regel ist die DNA ihres Hengstes sowie die des Vaters in USA hinterlegt

 und wir können darauf zurückgreifen. Sollte das Muttertier nicht mehr greifbar sein,

 kann dafür eine eidesstattliche Erklärung unterschrieben werden.

Für die Erstellung des EQP vom PHCG mit Zuchtbescheinigung, für ihre Nachzucht

muss der Hengst in unserem Zuchtbuch geführt werden. Hier gibt es drei Möglichkeiten.

1. Vorstellung auf einer Körung für die mögliche Eintragung ins HB I.

    Hierfür muss der Hengst ein DNA Profil und einen negativen PSSM1 Test, je nach

    Abstammung einen negativen HYPP Test vorweisen.

    Ferner muss er auf die Gendefekte GBED, HERDA und OLWS getestet sein,

    wobei hier das Testergebnis nicht negativ sein muss um den Status

    gekört zu erhalten. Gesundheitszeugnis das nicht älter als 3 Wochen sein darf.

    Der Hengst muss bis zur Vollendung des 6. Lebendslahres die HLP abgelegt haben,

    oder ein ROM in einer Performanceklasse eritten haben um den lebenslangen Ver-

    bleib im HB I zu erhalten.

2. Sichtung auf einer Zuchtschau für die Eintagung ins HB II.

    Hierfür muss der Hengst ein DNA Profil und einen negativen PSSM1 Test, je nach

   Abstammung einen negativen HYPP Test vorweisen.

    Ferner muss er auf die Gendefekte GBED, HERDA und OLWS getestet sein,

    wobei sich hier das Testergebnis nicht negativ sein muss um in  das HB II eingetragen

   zu werden.

3. Auf Antrag,  Eintragung in den Anhang. Hierfür muss der Hengst ein DNA Profil

    vorweisen.

 

 Sie haben eine PH Stute, QH Stute oder TB Stute und möchten ein Fohlen von einem

 Painthengst züchten. Auf was müssen Sie achten:

 Der Deckhengst muss im Zuchtbuch des PHCG´s geführt sein !!!!

 PH Stute: Die Stute muss in das Zuchtbuch des PHCG´s eingetragen werde.

                     Sie haben hierfür die Möglichkeit ihre Stute auf einer Zuchtschau vorzu-

                     stellen. Um in das SB I oder SB II eingetragen zu werden, benötigen wir ein

                     DNA Profil und einen negativen PSSM1 Test, je nach Abstammung einen

                     negativen HYPP Test, einen Equidenpass mit Zuchtbescheinigung und die

                     Kopie vom Certificate of Registraiton.

                         Oder sie können ihre Stute auf Antrag in den Anhang eintragen lassen,

                     hierfür benötigen wir ein DNA Profil. Die Stute muss einen EQP mit

                    Zuchtbescheinigung haben.

OH Stute:Die Stute muss in das Zuchtbuch des PHCG´s eingetragen werden. Sollte

                    sie schon in einem anderen Zuchtverband einetragen sein, übernehmen wir

                    den Status, wenn er den Kriterien der ZBO des PHCG´s entspricht. Protokoll

                    der Eintragung des anderen Zuchtverbandes muss der Stutenbesitzer in

                    Kopie beifügen. Sollte ihre Stute noch in keinem Zuchtverband geführt werden,

                    können wir ihre Stute auf einer Zuchtschau bewerten, diese Bewertung gilt dann

                   aber nur für die Paintzucht, die DQHA muss diese Beurteilung nich übernehmen.

                   Vorraussetzungen siehe Paintstuten.                 

                   Ihre Stute  kann auch  auf Antrag in den  Anhang eingetragen werden. Hierfür benötigen

                   wir  das DNA Profil. Die Stute muss eine EQP mit  Zuchtbescheinigung haben.

TB Stute: Stuten der Rasse engl. Vollblut müssen im Jokey Club New York

                   eingetragen sein, ansonsten gelten die Regeln wie für QH Stuten. Die Stute

                   muss einen EQP mit Zuchtbescheinigung haben.

Bitte achten sie als Stutenbesitzer darauf, dass der Hengst im Zuchtbuch des PHCG´s

geführt wird und das sie am Ende der Bedeckung einen Deckschein in doppelter

Ausführung erhalten. ( Erklärung siehe oben).

Das Fohlen ist geboren was muss der Züchter für die Erstellung des EQP beachten

Bitte beantragen sie frühzeitig ihr Certificate of Registration in den USA, es wird

für dei Erstellung ihres EQP benötigt. ( wenn nicht online zu registrieren ist, kann

die Bearbeitungszeit bis zu 3 Monaten dauern). Die Abfohlmeldung muss maximal bis

zum 28.Tag nach abfohlen im Servicebüro eingereicht sein. Die Abfohlmeldung befindet

sich am Deckschein, der ihnen in zweifacher Ausführung vom Hengsthalter mitgegeben

wurde. Jedes Fohlen muss gechipt sein, hierfür bitte mit dem Formular: Antrag für

EQPerfassungsbögen und Transponder, diesen beantragen. Sie brauchen hierfür die

HIT/Betriebsnummer des Pferdehalters. Entweder sind sie das Selber, da sie ihr Pferd

zu Hause stehen haben, oder einen eigenen Betrieb führen. Dann brauchen sie diese

Nummer, oder ihr Pferd steht in einem reitstall o.ä. dann wir die Nummer dieses

Betriebes benötigt. Der Transponder muss von einem Tierarzt gesetzt werden, der eine

Betriebsnummer hat. Diese muss in den EQPantrag eingetragen werden, der ihnen mit

dem Transponder vom Servicebüro zu gesendet wurde.

Ausfüllen des Antrages:

Seite 1,2 und 4 (oben) sind von Ihnen auszufüllen. Seite 3 ( oben) muss vom Tierarzt

ausgefüllt werden, Seite 3 ( unten) und Seite 5 kann vom Tierarzt ausgefüllt werden.

Sollten sie ihr Fohlen auf einer Zuchtschau vorstellen, können diese Seiten auf der

Zuchtschau von einem EQPbeauftragten ausgefüllt werden. Den ausgefüllten Antrag

senden sie an das Servicebüro. Auf der Zuchtschau wird er von den Zuchtrichtern

mitgenommen und weitergeleitet.